Clinton und Obama 20 Jahre später

Als Ergänzung zu meinem letzten Beitrag verweise ich hier auf ein Video der israelischen Zeitung Ha’aretz, das eine Gedenkveranstaltung für Yitzchak Rabin in Tel Aviv zum Thema hat. Darin äußern sich sowohl Bill Clinton, der zur Zeit Rabins US-Präsident war, als auch der derzeitige Amtsinhaber Barack Obama.

Hier die Übersetzung:

Obama: “… Aber er (Rabin) hat auch gesagt, dass man die Palästinenser nicht ewig mit Zwang beherrschen kann. Und als der echte Staatsmann, der er war, war er bereit, jede offene Türe, jede Möglichkeit für Frieden auszuschöpfen. In diesen schwierigen Zeiten, für Israelis, für Palästinenser und für die Region, dienen uns Yitzchaks Leben und sein Traum immer noch als Inspirationsquelle. Was er an diesem Abend den Menschen sagte, gilt auch heute noch für jeden von euch. Indem ihr heute hierher gekommen seid, beweist ihr, dass die Menschen sich wirklich nach Frieden sehnen und die Gewalt ablehnen.

Clinton: “… Der nächste Schritt wird von eurer Entscheidung, dass Yitzchak Rabin recht hatte, bestimmt werden. Nämlich dass ihr eure Zukunft mir euren Nachbarn teilen müsst, dass ihr auch ihren Kindern eine Chance geben müsst. Dass ihr für den Frieden aufstehen müsst, dass die Risiken eines Friedens nicht so schwer wiegen wie das Risiko, vom Frieden davonzulaufen. Diejenigen von uns, die ihn geliebt haben und die euer Land lieben, beten, dass ihr die richtige Entscheidung treffen werdet.”

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s